Wem gehört das Heilige Land?

  • Die Frage, wem das Heilige Land gehört, ist heute aktueller denn je. Die Debatten zu diesem Thema sind oft von Ignoranz und starken Emotionen geprägt, noch immer verstellen Parteilichkeit und Machtinteressen den Blick auf die politische Lage im Nahen Osten. In seinem unentbehrlichen Standardwerk wagt es Michael Wolffsohn, an überkommenen Mythen und Vorurteilen zu rütteln. Umfassend und gut verständlich erklärt er die historischen Wurzeln des Konflikts zwischen Juden und Arabern, der bis in die Gegenwart nichts von seiner Brisanz verloren hat.
  Alle Produktdaten, Preise und Angebote wurden von unseren Partnernetzwerken übermittelt.

Preisvergleich

Bester Gesamtpreis
12,00 €*
Versand ab 0,00 €
Gesamt: 12,00 €

Wem gehört das Heilige Land?

Die Frage, wem das Heilige Land gehört, ist heute aktueller denn je. Die Debatten zu diesem Thema sind oft von Ignoranz und starken Emotionen geprägt, noch immer verstellen Parteilichkeit und Machtinteressen den Blick auf die politische Lage im Nahen...

Sofort lieferbar

* Alle Preisangaben sind in Euro, inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versand. Eine zwischenzeitliche Änderung der Rangfolge, der Lieferzeit und der Versandkosten im Preisvergleich ist möglich. Die Preise könnten seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Die angezeigten Versandkosten sind "ab" Preise und können je nach Lieferadresse, Kundenstatus und Warenwert abweichen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte unseren AGB.

Letzte Aktualisierung der Daten: 20.09.2020 07:02

Produktbeschreibung

Die Frage, wem das Heilige Land gehört, ist heute aktueller denn je. Die Debatten zu diesem Thema sind oft von Ignoranz und starken Emotionen geprägt, noch immer verstellen Parteilichkeit und Machtinteressen den Blick auf die politische Lage im Nahen Osten. In seinem unentbehrlichen Standardwerk wagt es Michael Wolffsohn, an überkommenen Mythen und Vorurteilen zu rütteln. Umfassend und gut verständlich erklärt er die historischen Wurzeln des Konflikts zwischen Juden und Arabern, der bis in die Gegenwart nichts von seiner Brisanz verloren hat.